Versicherungslösung

Schule geben ist nicht gleich Schule betreiben

Ralph Meyer, solution + benefit

Toll, wenn man als Referent eingeladen wird, seine Fachkenntnisse weiterzugeben. Auch ganz spannend sein eigenes Weiterbildungsinstitut zu starten und verschiedene Kurse und Lehrgänge anzubieten. Versicherungstechnisch gibt es hier aber eine Frage zu klären.

Ein Weiterbildungsinstitut fragt Sie an, ob Sie anlässlich einer Weiterbildung ein Referat oder sogar einen ganzen Kurs übernehmen können. Sie bereiten sich vor, führen den Auftrag aus und stellen nach getaner Arbeit dem Weiterbildungsinstitut Rechnung für Ihre Arbeit. Das ist soweit ganz einfach. Und bis hierhin müssen Sie bezüglich Versicherungsdeckung auch gar nichts unternehmen. Die NVS Berufshaftpflichtlösung deckt diese Tätigkeit vollumfänglich ab, unabhängig ob Sie A-, B- oder Studenten-Mitgliedschaft.

Anders sieht es aus, wenn Sie selbst zur Schule werden. Zur Schule avancieren Sie, sobald Sie selber Kurse und Weiterbildungen anbieten und organisieren. Das heisst Sie betreiben Werbung für Ihre Angebote, Sie organisieren Räumlichkeiten, allfällige Referenten und Verpflegung. Für diese Tätigkeit (das Betreiben einer Schule) gibt es in der NVS Berufshaftpflichtlösung einen Zusatz «Organisation und Durchführung von Kursen und Seminaren». Dieser Zusatz kostet lediglich CHF 65.00 + 5% eidg. Stempelabgabe pro Jahr. Der Zusatz ist Mengen unabhängig. Das heisst die Prämie bleibt immer gleich, egal  ob Sie lediglich einen oder mehrere Kurse im Jahr organisieren. Mit dieser Ergänzung sind haftpflichtrechtliche Schäden im Zusammenhang mit der Durchführung von Kursen und Seminaren versichert.

Führen Sie selbst Kurse und Seminare durch? Dann schauen Sie kurz auf die Versicherungsbestätigung, die Sie jedes Jahr neu erhalten. Fehlt diese Deckung oder haben Sie Fragen dazu, dann melden Sie sich bei info@solution+benefit.ch oder 026 670 74 20.

Ralph Meyer
solution+benefit