Coronavirus

Corona-Update September 2021

Ab Montag, 13. September 2021, wird die Zertifikatspflicht ausgedehnt.

Personenbezogene Dienstleistungen, wie z.B. therapeutische Angebote, sind von der Zertifikatspflicht ausgenommen (FAQ BAG)

image

Therapierende der Alternativ- und Komplementärtherapie können ihre Dienstleistungen weiterhin anbieten. Weder Therapierende noch Klient*innen/ Patient*innen müssen über ein gültiges COVID-Zertifikat verfügen. Haben sowohl Therapierende als auch Klient*in/ Patient*in ein gültiges Zertifikat, kann während der Behandlung auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Eine Behandlung mit Maske ist aufgrund der immer noch vorherrschenden DELTA-Variante empfehlenswert. Zwingend ist das Tragen einer Maske im Eingangsbereich und Wartezimmer, s. auch öffentlich zugängliche Bereiche von Einrichtungen und Betrieben, Art. 6 COVID-19-Verordnung besondere Lage.

Befreit von der Zertifkatspflicht sind Bewegungskurse in Gruppen unter 30 Personen, die sich regelmässig in gleicher Zusammensetzung treffen.

Bitte beachten Sie die kantonalen Weisungen am Praxisstandort. Kantonale Regelungen können schärfer als die Vorgaben des Bundes ausfallen. Eine Übersicht mit den kantonalen Regelungen finden Sie hier

 

> Regeln und Verbote national 
> Kantonale Massnahmen
> Bisherige Massnahmen
> Verordnungen 
> Erläuterungen zu den Verordnungen

> Covid-19 Schutzkonzept der OdA AM vom 26.06.2021
> Covid-19 Schutzkonzept der OdA KT vom 29.07.2021