Geschäftsstelle

Harmonische 99. NVS Mitgliederversammlung

NVS

Am Samstag, den 11. Mai 2019, feierte die NVS im See- und Seminarhotel FloraAlpina in Vitznau am Vierwaldstättersee in einem würdigen und festlichen Rahmen das bereits 99-jährige Bestehen.

image
Vor herrlicher Kullisse: Das frischgewählte NVS Co-Präsidium, flankiert vom bestätigten Vorstand mit Geschäftsführer (von links): Johannes K. Brülisauer, Sarah Gotheil, Karin Meile-Schmid, Christian Vogel, Dr. R. Renato Kaiser, Fabian Fuhrer, Othmar Gisler, Caroline Büchel und Jan Saner (Foto: Stürmer Foto).

Anlässlich der Begrüssung hiess Frau Anita Mehr, die Sozialvorsteherin der Gemeinde Vitznau, zahlreiche Mitglieder und Gäste willkommen. Sie ist selbst als Komplementärtherapeutin tätig und wies darauf hin, wie schön ihr Dorf nicht nur landschaftlich gelegen ist, sondern dass es sich dabei auch um einen Kraftort am Fusse des «Mutterbergs» Rigi handelt. Das wurde in der Folge spürbar, verlief doch die Mitgliederversammlung sehr harmonisch und konstruktiv.

Erfolgreiches Geschäftsjahr mit hoher Intensität
In seinem Präsidialbericht blickte Interimspräsident Fabian Fuhrer auf ein sehr intensives Jahr mit mehr Vorstandssitzungen als üblich zurück. Einer der Gründe war, dass die Präsidentin Janine Breetz während des vergangenen Vereinsjahrs aus persönlichen Gründen unerwartet von ihrem Amt zurücktreten musste. Zudem wechselte die Führung der Geschäftsstelle in Herisau per Anfang 2019 von Caroline Büchel zu Jan Saner. 
Die NVS war aber auch an verschiedenen wichtigen Veranstaltungen vertreten und verstärkte ihre Präsenz in der Romandie weiter. Vor dem Hintergrund unserer beiden zunehmend etablierten gesamtschweizerischen Berufe in Naturheilkunde und Komplementärtherapie widmete sich der Vorstand darüber hinaus Strategiefragen, mit dem Ziel, nach innen und aussen Brücken zu bauen. 
Aber auch Vernehmlassungen zu neuen Gesundheitsgesetzen in verschiedenen Kantonen beschäftigten den Vorstand – immer mit der Zielsetzung, der Komplementärtherapie und Naturheilkunde den ihnen gebührenden Stellenwert einzuräumen und dafür zu sorgen, dass auch Therapierende ohne eidgenössisches Diplom weiterhin praktizieren können. 
Weil Fabian Fuhrer wohl im Vorstand bleiben, aber seiner jungen Familie Priorität einräumen will, entschied er sich, nicht für das Präsidium der NVS zu kandidieren. Vielmehr wurde im Vorstand beschlossen, dieses künftig in die Hände eines starken Co-Präsidiums zu legen und so die Arbeit auf zwei Paar Schultern zu verteilen, verbunden mit doppelten Fähigkeiten und persönlichen Kompetenzen. Ziel ist eine neue Führungsspitze mit Erfahrung, Knowhow und dem kräftigen Willen, den Verband vorwärts zu bringen. 
Als oberste handlungsleitende Maxime gilt dabei auch in Zukunft die Vertretung der Mitglieder gegenüber der Branche, den Versicherern und der Politik – mit der Geschäftsstelle als hilfsbereiter Dienstleistungsdrehscheibe. 

Gesunde Finanzen und neue Aufgaben
Punkto Finanzen konnte der Kassier Dr. Renato Kaiser darüber berichten, dass das Budget im vergangenen Vereinsjahr bei vielen Positionen fast punktgenau erreicht wurde. Statt des budgetierten Jahresgewinns von rund CHF 21’000 resultierte sogar ein Überschuss von etwas mehr als CHF 40’000 – dies nicht zuletzt, weil die Seminareinnahmen wegen der ansprechenden Themenwahl und guten Organisation durch die Geschäftsstelle und natürlich dank der zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfreulich hoch waren. Zudem konnten über den Newsletter zusätzliche Werbeeinnahmen generiert werden. Auch ausgabenseitig hatten die Geschäftsführerin Caroline Büchel und die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle die Finanzen im Griff, wofür ihnen der Kassier einen grossen Dank aussprach, dem sich das Publikum mit viel Applaus anschloss. 
2019 werde dann hingegen ein Investitionsjahr sein, was sich im Budget ausdrückt, bei dem ein Verlust von rund CHF 60‘000 eingeplant ist. Sowohl das Budget als auch das Belassen der Mitgliederbeiträge auf dem bisherigen Niveau wurden daraufhin von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt.

Vereint mit alten und neuen Kräften
Vor dem Traktandum «Wahlen» dankte der Interimspräsident der abtretenden Präsidentin Janine Breetz herzlich. Sie wurde 2015 in den Vorstand und 2016 zur Präsidentin gewählt. In ihrer Amtszeit war ihr die Förderung der regionalen Vertretung, insbesondere in der Romandie, ein wichtiges Anliegen, genauso wie die Stärkung der Netzwerke mit anderen Berufsorganisationen. Sie bedankte sich ihrerseits beim Vorstand resp. Interimspräsidenten und wurde mit einem warmen Applaus verabschiedet. 
Anschliessend erfolgte einstimmig die turnusgemässe Wiederwahl von vier Vorstandsmitgliedern für drei Jahre und schliesslich die Wahl des neuen Präsidiums. 

Nach der einstimmigen Annahme des vorgeschlagenen Zweiertickets freuen wir uns, unser neugewähltes Führungsduo, bestehend aus Caroline Büchel und Othmar Gisler bekanntgeben zu dürfen.
Caroline Büchel kann auf vier Jahre als Geschäftsführerin der NVS zurückblicken. Auf Anfang 2019 hatte sie mit dem Schritt in die Selbstständigkeit ihren langjährigen Traum verwirklicht. Nachdem sie schon als Gemeinderätin politische Erfahrungen hatte sammeln können, wird sie im kommenden Herbst für die Umweltfreisinnigen des Kantons St. Gallen als Nationalrätin kandidieren und die NVS mit ihrer grossen Erfahrung bereichern. 
Ihr fachkompetent zur Seite stehen wird Othmar Gisler, der seit 2002 zusammen mit seiner Partnerin als TCM- und Shiatsu-Therapeut mit eigener Praxis in Luzern arbeitet und als solcher über beide eidgenössischen Diplome verfügt. Darüber hinaus ist er Fachmann für Systemische Aufstellungen, Coaching und Supervision.

Wir sind überzeugt, dass mit diesen zwei Persönlichkeiten die richtige Wahl getroffen wurde, um den Verband vorwärts zu bringen.

> Ganze Rückschau auf die NVS Mitgliederversammlung 2019 lesen

 

Rückblickend auf die Mitgliederversammlung 2019 mit vorgelagertem Fachreferat gibt es nicht nur die obige kompakte Rückschau resp. die ausführliche Version unter dem ebenso benannten Link zu lesen. Unsere Mitglieder finden im geschützten Mitgliederbereich «my NVS» einige interessante Zusatz-Features wie die PPT-Folien der beiden Referate, einen Videomitschnitt jedes Referats-Teiles sowie eine kleine Auswahl an fotografischen Impressionen.

> mehr Impressionen (nach dem Login im Mitgliederbereich «my NVS»)